Bienenkönigin mit rotem Punkt auf dem Rücken aus dem Jahr 2018

Die Königin ist tot, es lebe die Königin!

Heute bei der Durchsicht eine leere Weiselzelle entdeckt, dann noch eine und noch eine… und die Königin mit dem roten Punkt auf dem Rücken? Unauffindbar!

Da hat mein “Muttervolk”, das erste mit dem ich 2018 mit der Imkerei angefangen habe, wohl still und leise umgeweiselt. Das machen Bienen, wenn die Königin alt wird, verletzt, krank oder nicht mehr ausreichend fruchtbar ist. Hier war es wohl das Alter beziehungsweise die mittlerweile nachlassende Fruchtbarkeit. Nach zwei bis drei Jahren ist der Spermienvorrat vom Hochzeitsflug aufgebraucht und die Legeleistung der Königin lässt nach. Das Volk weiselt um und verlangt nach einer jungen Regentin.

Die neue Königin hat sich noch nicht gezeigt. Sie versteckte sich bei der Durchsicht vermutlich irgendwo zwischen den Arbeiterinnen auf einer Wabe. Im nächsten Jahr bekommt sie dann einen blauen Punkt auf den Rücken geklebt. |erf

Warum wird eine Bienenkönigin markiert? →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.