Bienentränke

Wasser ist Leben

Bienen brauchen Wasser. Wasser gehört mit zu den wichtigsten Nährstoffen im Bienenvolk. Sie brauchen Wasser nicht nur für ihren eigenen Stoffwechsel sondern auch, um damit den Futtersaft für den Nachwuchs herzustellen.

Außerdem ist Wasser wichtig, um den Bienenstock zu kühlen. Damit das Bienenwachs nicht schmilzt und die kleinen Maden in den Waben an Hitzschlag sterben, hat so ein Bienenvolk ein ausgeklügeltes Klimasystem entwickelt. Durch Verdunstung steigt die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur im Stock sinkt. Flügelschlagen beschleunigt den Verdunstungsvorgang. Wenn es einmal richtig heiß ist, dann produzieren Bienen kaum noch Honig sondern sind nur noch mit Wasserholen und Kühlen beschäftigt.

Doch Wasserholen ist ein gefährlicher Job. Purzelt eine Biene ins Wasser, war es das. Sie ertrinkt, wenn sie nicht mehr herausklettern kann. Deshalb übernehmen nur erfahrene Sammlerinnen diese Aufgabe. In ihrer Honigblase transportieren sie das kühle Nass zum Bienenstock.

Um den Bienen zu helfen, könnt ihr kleine Wassertränken aufstellen. Gebt Wasser in einen Blumentopf-Untersetzer und legt kleine Steinchen, Holzstücke und Moos hinein. Sie helfen den Bienen beim sicheren Anflug. Fällt eine Sammlerin doch mal ins Wasser, kann sie an einem Stöckchen wieder herausklettern. Außerdem speichert das Moos Wasser. Stellt die Bienentränke an einem warmen und windstillen Ort auf. Sie sollte immer mit Wasser gefüllt sein, damit die Bienen sie auch dauerhaft nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.